The aim of this European Leonardo Da Vinci project is to improve
the quality of workplace training in industries in Europe.

Leonardo Da Vinci logo

2.1. Allgemeine Einführung in das Unternehmen

WAS?

Hier finden Sie Informationen zum Empfang der PraktikantInnen am ersten Tag und zu deren Einführung in das Unternehmen.

WARUM?

Für die PraktikantInnen ist der erste Eindruck des Arbeitsplatzes und der MitarbeiterInnen sehr wichtig. Eine herzliche Begrüßung am Arbeitsplatz hilft ihnen, ihre anfängliche Nervosität zu überwinden.

WIE?

Um die PraktikantInnen bei der Eingewöhnungsphase zu unterstützen, sollte der Supervisor:

  1. die Struktur des Unternehmens, seine Grundsätze und Philosophie beschreiben;
  2. die Arbeitsabläufe und Tätigkeiten der MitarbeiterInnen erläutern;
  3. den Activity Plan für das Praktikum. erklären; dazu eine Firmenbroschüre oder ein Organigramm des Unternehmens sowie Unterlagen mit praktischen Informationen wie Arbeitszeiten, wichtigen Telefonnummern etc. verteilen (cf 1.4.);
  4. die Hausordnung erklären und diese auch in schriftlicher Form aushändigen;
  5. über Sicherheitsbestimmungen informieren (Arbeitskleidung); Wenn es verlangt wird, muss auch ein Formular für die Risikoanalyse am Arbeitsplatz ausgehändigt werden;
  6. überprüfen, ob Dokumente (Praktikumsvereinbarungen) ausgefüllt oder unterschrieben werden müssen;
  7. Richtlinien und das richtige Verhalten in Notsituationen erklären (Firmenabläufe);
  8. Arbeitsabläufe erläutern und auch erklären;

Diese Punkte werden in der Checkliste für die PraktikantInnen: Einführung in das Unternehmen
genauer beschrieben. Wenn die PraktikantInnen zu all dem keine Fragen mehr haben, erhalten sie eine Führung durch das Firmengelände.

BEACHTEN SIE:

PraktikantInnen könnten mit Informationen anfangs regelrecht überschüttet werden. Ein gut strukturiertes Dokument mit den Informationen in schriftlicher Form kann Verwirrung oder Missverständnissen vorbeugen.

In einer fremden Sprache und in einer ungewohnten Kultur zu agieren gestaltet sich oft als schwierig. Überprüfen Sie deshalb anfangs, ob die PraktikantInnen Sie verstehen. Die PraktikantInnen sollten dazu angeleitet werden immer nachzufragen, wenn etwas unklar ist.